So schön griechisch hier in Pylos: Hiking in der Bucht Órmos Navarínou

Die Bucht ist rundum geschützt durch die vorgelagerte Insel Sphaktiriaes und ist wie ein großer Naturhafen. Es ist ideal hier zu ankern am langen Sandstrand mit glasklarem Wasser. Alles ist noch schön griechisch hier – so lieben wir es! Pylos und diese Bucht haben eine bedeutende Rolle im Unabhängigkeitskrieg Griechenlands gespielt. 

Genau hier fand die legendäre Schlacht von Navarino statt. 1827 standen sich 26 europäische Schiffe mit 1270 Kanonen und 87 türkisch-ägyptischen Schiffen mit 2450 Kanonen gegenüber. Die Europäer gewannen und somit war Griechenland frei.

Wir wandern. Von unserem Ankerplatz geht es zum prächtigen, sichelförmigen Voidokoila Strand, der die Form eines Omega-Buchstaben hat. Wegen seiner Form wird er auch Ochsenbauchbucht genannt. Eine tolle Wanderung, auf dem Weg eine zerfallene Burg und eine Höhle.

Wer in Pylos die Treppen hinaufgeht, kann von oben die ganze Bucht von Navarino überblicken. Auf der Platia am Fischerhafen haben die Kafenions Tische unter die großen Platanen gestellt. Herrlich. 

Die "Lady Lara" ankert heute direkt vor uns. Das Schiffchen des israelischen Magnaten Alexander Maschkewitsch soll rund 150 Millionen US-Dollar gekostet haben. Irgendwie unhandlich das Ding... 

Check it out!


UNSERE SEGEL-ROUTE