Ordentlich Wind vor Elafonisos und Porto Kagio.

Gestern waren wir auf Elafonisos vor der südlichen Westküste der lakonischen Halbinsel der Peloponnes. Wir ankerten vor dem kilometerlangen, feinsandigen Simos Beach. Karibische Farben und weißer Sand, wirklich erstaunlich. Wir sind sofort in die einzige Taverne geflüchtet, denn auf dem Schiff war es uns allen zu wackelig. Über Nacht waren wir dann in der Bucht um die Ecke, dort war es komplett windstill.

Pünktlich zum Sonnenaufgang sind wir dann schon los in Richtung Porto Kagio, da für Nachmittag wieder Sturm angesagt war. 

Porto Kagio liegt recht gut geschützt im Südosten der Mani-Halbinsel, die sich ganz im abgelegenen Süden des Peloponnes befindet. 

Hierher kommen nur ganz wenige Fahrtensegler. Ankern ist hier alles andere als einfach, aber nach dem dritten Anlauf hält er endlich. 

In dieser durch die umgebenden Berge beeindruckenden Bucht mit seinem flachen Wasser läßt sich entspannt zwischen Strand und Boot hin und her pendeln. Es gibt drei Tavernen und 10 Häuser, die Stühle der Tavernen stehen quasi im Wasser. Hier kann man entspannen..... 

Check it out!


UNSERE SEGEL-ROUTE