Stay in your lane I’m right here in mine!

Nun hat sie wieder begonnen, die dritte Jahreszeit. 

Die Tage werden spürbar kürzer, die Sonne tut sich schwer, die Luft zu erwärmen, es ist Herbst – der Übergang vom Sommer zum Winter. Die Blätter färben sich endlich bunt und es ist Erntezeit, in der sich Arbeit und Mühe der vergangenen Monate niederschlagen.

Viele sagen, es ist die schönste Zeit im Jahr. Die klare Bergluft und eine atemberaubende Fernsicht auf das herrliche Bergpanorama machen den Herbst zur beliebtesten Wanderzeit im Jahr und der Herbst zieht auch  mich in seinen Bann.

Die Tiroler Felder, Wälder, Flüsse und Seen bringen jetzt das Beste hervor, das die Landwirtschaft zu bieten hat. 

Der Herbst ist aber auch die Zeit vieler Feiertage, Feste und Bräuche. Aber der Reihe nach: Der Herbstanfang beginnt mit der sogenannten Herbst-Tagundnachtgleiche, das heißt: Tag und Nacht sind etwa gleich lang. Der Herbst endet mit der Wintersonnenwende, wo die Sonne am Mittag ihren niedrigsten Stand hat. Heuer sind dies der 23. September und der 22. Dezember. Die Herbsttage im September und Oktober sind oftmals noch von warmen und sonnigen Tagen geprägt. Vielerorts wird dann von „Altweibersommer“ gesprochen. Herbst bedeutet auch Nebelzeit. Bei uns gibt es jede Menge Arbeit im Garten und wir haben heute Holz vom Bauernhof geholt. Der Winter kann kommen! 


Check it out!


UNSERE SEGEL-ROUTE