Kleopatras Hamam und das lässige Adaia: Ein echtes Schlaffenland !

Das Gebiet um Göcek hat eine von tiefen Einschnitten geprägte Küste und wir segeln täglich nur 1 Stunde zum nächsten Ziel. Es hat hier schon morgens 29 Grad. 

Wir schwimmen in der Ruine von Kleopatras Bad (Hamam Koyu). Ein echter Hingucker.... 

Das schicke Adaia Restaurant (Wallaby) direkt um die Ecke ist ein absolutes Paradies. Ein Top-Spieler eines türkischen Fußball-Vereins hat hier mächtig investiert. Holzstege mit bunten Kissen, eine Bar wie in der Karibik und Gärten auf verschiedenen Ebenen mit Bananenstauden. Hühner, Katzen, Ziegen, Hunde, Menschen..... lässig leben hier alle miteinander. 

Mittags kann man hier nur schwimmen oder im Schatten liegen aber nachmittags kommt meist 

thermisch sanft der Wind. Selbst Mitte August grünt und blüht es hier in üppigen Farben bis dicht an das Ufer. Gekocht wird hier noch mit Holz und dem Steinofen. Alle Ankerplätze sind gut geschützt inmitten schönster Natur und alte Ruinen. In vielen Buchten fällt der Grund unter Wasser genauso steil ab wie er an Land ansteigt. 10 Meter vom Ufer hat ankert man hier bereits auf 30 m Tiefe, man braucht also viel Kette und immer 2 lange Landleinen.

Frisches Obst, Gemüse und gefüllte Crêpes werden übrigens zum Boot gebracht. Ach ja, ein Supermarkt fährt auch einmal am Tag in die Bucht..... was will man eigentlich mehr? Hier könnte man gut eine Woche verbringen, übrigens auch in der Hochsaison ruhig und entspannt! 

Langjährige Instagram- Follower ankern neben uns und bringen uns selbst produziertes Olivenöl und Süßigkeiten. Die Türken sind alle so nett und gastfreundlich, ich nehme mir vor in Zukunft auch kleine Gastgeschenke an Bord zu haben. Immerhin revanchieren wir uns mit Drohnenbildern! 

Wollt Ihr mal eine Woche die Gegend auf diesem schönen Segelschiff erkunden? Dann schau mal rein bei unseren netten Followern, sie können bis zu 6 Personen auf ihrer Yacht mitnehmen und sprechen übrigens super englisch! 

Navily Ambassador ****


SEGEL-ROUTE 2019