Grandios: Savoir-vivre in München im neuen Tantris!

Den Neubeginn des „Tantris Maison Culinaire“ mitzuerleben, ist für mich ein kleines Abenteuer. 

Wir haben einen Tisch für 10 Personen direkt vor dem großen, begehbaren Weinklimaschrank ergattert und die Atmosphäre war einfach atemberaubend. 

Eine Legende wurde erfolgreich neu erfunden. Harmonie für alle Sinne in orange-rot! Besser geht nicht….


Die jungen Köche, beide erst Anfang dreißig und beide mit Ausbildungen im Institut Paul Bocuse stehen unter der Leitung des neuen kulinarischen Direktors (Executive Chef) Matthias Hahn, der jahrelang an der Seite von Alain Ducasse gearbeitet hat. 

Wir durften uns sogar kurz in den heiligen Hallen umschauen, hier wird einem schlagartig bewusst, welch ein Aufwand die Spitzengastronomie ist und wieviel Leidenschaft hinter unserem 8-Gänge Menü steckt. Die unzähligen flinken Hände, Kupfertöpfe in allen Größen, zwei riesige, brandneue Molteni-Herde in zwei wunderschönen Küchen (für jedes Restaurant-Konzept eine!!!) haben uns sehr beeindruckt. Es gibt hier sogar extra gebrannte, orangefarbene Fliesen an den Wänden! Klasse!

Die Küche ist meines Erachtens individueller geworden, auch viel multikultureller. Alle 8 Gänge waren im Vergleich zum früheren Tantris insgesamt irgendwie leichter, entfettet, entsahnt und entmehlt. Die Desserts und die Patisserie weniger süß und soooo frisch. 

Das Gesamterlebnis war auf jeden Fall grandios und ein Fest für die Sinne! Auf jeden Fall ein gelungener Neustart in einem der legendärsten Restaurants der Republik…..


Aktuelle SEGEL-ROUTE 
Marina di Scarlino
Marina di Scarlino
Check out!