Dich selbst verstehen und sein lassen!

Achtsamkeit ist für mich weniger eine Methode als ein Weg.

Für mich bedeutet Achtsamkeit folgendes: Ich möchte meine Gefühle und Handlungen nicht mehr kontrollieren und steuern, sondern ich möchte mich selbst besser verstehen. 

Ich möchte erspüren, wann ich Zeit für mich brauche und warum mir jemand nicht guttut. Ich möchte herausfinden, warum ich manchmal aus dem Nichts heraus Angst vor allem Möglichen habe oder wie es mir möglich ist, dass ich immer wieder vor Ideen sprühe. Ich möchte begreifen, warum ich die Melancholie so liebe oder warum ich manchmal einfach überschäumend glücklich bin, obwohl gar nichts besonderes passiert und dergleichen mehr.

Ich möchte einfach immer besser erkennen, wer ich eigentlich bin. Dazu muss ich Ja sagen zu mir, so wie ich bin, jetzt gerade in diesem Moment und das auch, wenn mir mein Verhalten vielleicht gerade nicht gefällt. 

Das ist Achtsamkeit für mich: nicht gleich verändern zu wollen, sondern mich sein zu lassen. Ich bin mir inzwischen für mich sicher: Gut tut mir nur das, was mich sein lässt, wie ich bin. 

Check it out!