Von Porto Ercole über Capalbio nach Rom

Viele Sommer habe ich hier verbracht und dieser magische Ort ist für mich immer noch eine Reise wert: Juhu, Spaghetti vongole an der Feniglia!  Ihr erreicht den Strand über einen kleinen Weg, der rechts von der Straße von Porto Ercole Richtung Orbetello abzweigt. Kristallklares Wasser und dolce Vita! Im Blick der exklusive Yachthafen Cala Galera mit 12 Docks, der bis zu 670 Yachten von einer Länge zwischen 6 und 50 Metern unterbringen kann. 60 Liegeplätze sind hier reserviert für Gäste. Sehr zu empfehlen!

Am Nachmittag geht es weiter Richtung Rom mit Zwischenstopp in Capalbio, ein kleiner Ort mit einer wunderschönen, mittelalterlichen Festung mit einzigartiger Atmosphäre !

Innerhalb der mittelalterlichen Festungsmauern ist die alte Atmosphäre der letzten Jahrhunderte spürbar. Wir schlängeln uns durch enge Gassen, kaufen biologisches Wildschwein-Ragout und alles fühlt sich an als würde man durch die Vergangenheit streifen.

Von den alten Festungsmauern, die von den Sienesen gebaut wurden um die Stadt im innern zu verteidigen, wie auch von den Zinnen bieten sich atemberaubende Ausblicke in die Maremma Landschaft.

Am Abend erreichen wir dann Rom, unsere Wohnung liegt mitten in Trastevere. Wenn die Markthändler ihre Waren zusammenpacken und die kleinen Handwerksläden schließen, verschwindet das Dorf-Gefühl und Trastevere wird zu einem der angesagtesten Orte für Roms Nachtschwärmer. Meine beste Adresse für einen Aperitivo in Trastevere ist das Freni e Frizioni (Via del Politeama 4/6) – früher Autowerkstatt, heute Cocktailbar mit einem ausgiebigen vegetarischen Buffet. 

Den Sonntag Vormittag verbringen wir auf Roms größten Flohmarkt Porta Portese...... wir sind im Flow! 

Rom Tipps hier! 

Navily Ambassador ****


SEGEL-ROUTE 2019