Bonifacio: Schönheit auf der Klippe


Die Einfahrt zum Hafen ist wohl die imposanteste im ganzen Mittelmeer. Weiße Kalkwände, kristallklares Wasser und schwindelerregende Schönheit – 60 Meter über dem Meer thront Bonifacio und lockt mit der besten Aussicht auf Corsica. Wer auf der Suche nach dem spektakulärsten Hafen der Insel ist, der ist hier richtig.

Bis an den Klippenrand drängen sich die Häuser der Altstadt von Bonifacio. 

Vom Hafenkai an der Kirche St-Erasme führt eine breite Treppe hinauf zur hinauf zur Oberstadt (Ville Haute). Sie endet an der Saint-Roch-Kapelle, die 1528 für die Pestopfer der Insel errichtet wurde.

Mehr als 4000 Insulaner hatte der Bazillus, der von Handelsschiffe aus dem Schwarzen Meer eingeschleppt worden war, hingerafft – damals ein Drittel der Inselbevölkerung.

Viel früher lebte in den Grotten der Steilküste die Dame von Bonifacio. Fast 9000 Jahre alt sind ihre Knochen – der älteste Menschenfund auf Korsika. Was für Legenden, was für eine Landschaft, was für eine Lage! 

Im Hafen ist die Stimmung relaxt und ein hervorragendes Restaurants reiht sich ans nächste. Wir essen rohen Fisch bis zum umfallen. Tolle Spezialitätenläden sind im näheren Umkreis zum Hafen und auch einen größeren Supermarkt finden wir gleich an der Mole . Ach ja, endlich können wir unsere super leichte Carbon Gangway (Exit Carbon) einweihen.....


Aktuelle SEGEL-ROUTE 
Marina di Scarlino
Marina di Scarlino
Check out!