Sardiniens Costa del Sud: Wo Segelschiffe auf Kriegsschiffe treffen

Im Südwesten von Sardinien beginnt bei Chia die sogenannte Costa del Sud - eine wildromatische, fast völlig unbebaute und einsame Küste, die sich mit schroffen Felsen und vielen wunderschönen Buchten rund um die südwestliche Spitze Sardiniens windet. Im Hinterland nur Berge und Macchia. Immer wieder trifft man entlang der Costa del Sud auch auf einzelne Strände - Allesamt extrem schön und völlig abgelegen.


Der südlichste Punkt Sardiniens wird vom Capo Teulada gebildet. Die Cala Zafferano ist militärisches Sperrgebiet, doch zum Gück macht auch das Militär im Sommer das, was dann eigentlich ganz Italien macht: Pause. Und so ist die Küste im Sommer per Boot für jedermann zugänglich, was sich absolut lohnt.


Eine sardische Zeitung sprach im Mai 22 von einem beeindruckenden Manöver: Mehr als 4000 Soldaten aus sieben Nato-Staaten sollen an Bord von mehr als 65 Schiffen und U-Booten gewesen sein, darunter der italienische, mit F-35-Kampfjets bestückte Flugzeugträger »Cavour«. 

Eine Generalprobe der neuesten Waffen. Manche Segler trauten ihren Augen nicht: Sie erfuhren von einem der größten Nato-Manöver der vergangenen Jahrzehnte, angekündigt mit wenigen Tagen Vorlaufzeit. Nur im Juli und August dürfen Sportboote hier über Nacht bleiben und auch nur manchmal….


Wir liegen hier 2 Tage auf 5m ungestört vor Anker, essen selbst gefangenen Thunfisch und genießen die Ruhe und das kristallklare Wasser. Es scheint ein perfektes Paradies zu sein, verrückte Welt……


Aktuelle SEGEL-ROUTE 
Marina di Scarlino
Marina di Scarlino
Check out!