Riesige Dünen in Porto Pino


Wir ankern inmitten der wilden, unberührten Natur Sardiniens und staunen. Porto Pino ist eine einzigartig lange Bucht mit weißem Sandstrand, wo die starken Kontraste zwischen dem Blau des Meeres, dem Grün der Bäume und dem Weiß der Dünen fast karibisch erscheinen. 

Das Wasser ist so türkis, klar und man darf vom Segelschiff nur an zwei markierten Stellen mit dem Dinghy an den Strand fahren. 

Das Ristorante Luna Beach ist echt schön und bietet tolle Gerichte mit Bottarga und Muscheln.


Hier in der Gegend  findet man wirklich die schönsten Küsten in ganz Italien und hat die Chance an vielen weiteren Stränden zu ankern. Die bekanntesten sind in Teulada, Capo Spartivento, Chia und Pula, aber die Südküste ist auch ein atemberaubender Küstenabschnitt mit schroffen, kantigen Felsen, die von kleinen, sandigen Buchten unterbrochen werden. Alte spanische Türme steigen von fast jedem Felsvorsprung auf mit Blick auf eine Landschaft voller intensiv grüner Pflanzen und türkisfarbenem Meer. 


Übrigens: Der weiße Traumstrand, an dem nur von Ende Juni bis Ende September gebadet werden darf, liegt in einem militärischen Sperrgebiet. 


Aktuelle SEGEL-ROUTE 
Marina di Scarlino
Marina di Scarlino
Check out!